Bräuche & Traditionen

Fasnet in Weil der Stadt

Externer Link: wdsNarrenzunft

 

 

 


 

Ein buntes Schild am Fachwerkhaus Nr. 60 in der Stuttgarter Straße weist zum
Narren-Museum der N a r r e n z u n f t   A H A .
 

Narrenbrunnen

 

 


 

  

Der einfallsreich gestaltete Narrenbrunnen am Speidelsberg zeigt die Figuren der Weiler Fasnet. 

In der Weil der Städter Fasnet mischt sich bodenständiges schwäbisch-alamannisches Brauchtum mit Elementen des Karnevals.

Fasnetsumzug

 

 

 

 

 

Alljährlich säumen Tausende von Besuchern aus nah und fern den Weg des traditionellen Umzuges mit seinen ideenreichen Wagen, auf denen die große und kleine Politik und das Alltagsgeschehen glossiert werden, und mit vielen bunten Gruppen, Hexen, Zigeunern, Steckentälern, Schlehengeistern, Schellenteufeln, Bären und Musikanten.  

Die Chronik berichtet von Fastnachtstagen aus alter Zeit, Maskenbällen der Vereine seit dem 19. Jahrhundert und von Fastnachtsspielen ,,Andreas Hofer" und ,,Götz von Berlichingen" rund um das Kepler-Denkmal auf dem Marktplatz.

Alle Jahre zum Elften im Elften entsteigt die junge Fasnet der Zunftlade, flattert die Narrenfahne vor dem Rathaus. Die Weiler Weiber backen für die Gäste den köstlichen Spicklings-Kuchen.
    
zur Homepage der Narrenzunft Weil der Stadt e.V.

  

   
Landwirtschaft und Pferdezucht

Reiterei und Pferdezucht haben in Weil der Stadt lange Tradition. Reitturniere locken viele Zuschauer an. Gut geführte bäuerliche Familienunternehmen betreiben Ackerbau und Viehzucht.

   
Hopfenanbau und Brauerei

Die alten Landbrauereien sind ebenso Geschichte wie der Weiler Hopfen, der bis 1970 im Würmtal angebaut und in der "Amtlichen Siegelhalle" in Weil der Stadt aufbereitet wurde.
Aus den "Schildwirthschaften" des vorigen Jahrhunderts ist eine einladende und gute Gastronomie in allen Stadtteilen geworden, mit gemütlichen Lokalen, in denen sich Bürger und Gäste wohl fühlen


 



 ZurückZurückZum Seitenanfang