Stadtleben

Brennholzverkauf

Brennholzverkauf 2022

Brennholzverkauf aus dem Stadtwald Weil der Stadt an Privatkunden

Wie bereits vor einiger Zeit angekündigt, wird der Brennholzverkauf ab dieser Saison über einen Brennholz-Onlineshop abgewickelt. Der erste Probelauf wird am 3. Dezember 2022 um 10:00 Uhr starten. Dabei wird das Brennholz zu Festpreisen verkauft.  Bei diesem ersten Verkaufstermin werden nur Holzlose aus dem Unteren Brand bei Neuhausen zum Verkauf angeboten. Im Februar 2023 wird es einen weiteren Verkaufstermin mit Holz aus anderen Waldgebieten geben. Ein dritter und letzter Verkaufstermin wird am Ende der Einschlagssaison im April 2023 stattfinden. Die genauen Verkaufstermine werden rechtzeitig im Wochenblatt und auf der Homepage der Stadt veröffentlicht.

Wie läuft der Verkauf ab?

Die Kaufinteressenten schauen sich die eingestellten Lose an und können sich den Lageplan herunterladen. Anschließend empfiehlt es sich, die Holzpolter vor Ort im Wald (zu Fuß oder mit dem Fahrrad) anzuschauen und die Nummern von den Poltern, die man kaufen möchte, zu notieren. Unbedingt mehrere Polternummern als Alternativen notieren, da das gewünschte Polter beim Online Verkauf ggf. schon von einem anderen Käufer gekauft bzw. in den Warenkorb gelegt sein könnte! Am Verkaufstag 3. Dezember 2022 sollte man kurz vor 10:00 Uhr auf die Plattform https://brennholz-weil-der-stadt.de/ gehen und ab 10:00 Uhr das/die gewünschte/n Holzpolter in den Warenkorb legen. Sobald ein Holzpolter in den Warenkorb gelegt wurde ist es für fünf  Minuten reserviert. Ggf. kann dann noch ein weiteres Polter in den Warenkorb gelegt und der Verkaufsprozess durch die Eingabe der Adressdaten usw. abgeschlossen werden. Wird der Verkaufsvorgang nicht bis zum Abschluss zu Ende gebracht geht das/die Holzlos/e nach ein paar Minuten wieder in den freien Verkauf und kann von anderen Käufern gekauft werden. Wird dagegen der Verkaufsvorgang ordnungsgemäß bis „Zur Kasse“ abgeschlossen, ist das Holz gekauft und es wird automatisch eine Bestellbestätigung per E-Mail verschickt. Nun muss das Holz bezahlt werden. Nach dem Zahlungseingang bei der Stadtkasse erhält der Kunde seine Rechnung an sein E-Mail-Postfach. Diese Rechnung ist gleichzeitig die Abfuhrfreigabe und berechtigt zum Fahren mit dem PKW im Wald um das gekaufte Holz abzufahren. Sie ist daher bei der Abfuhr mitzuführen.

Wir bitten um Verständnis, dass aus Gründen der Gleichbehandlung nur in absoluten Ausnahmefällen von diesem Verkaufsverfahren abgewichen werden kann. Sofern der Käufer über keinen Internetanschluss bzw. keinen Computer verfügt, sollte zunächst geprüft werden, ob jemand aus der Familie den Kauf über den Onlineshop tätigen kann. Sollte sich auch hier keine Möglichkeit bieten kann die Bestellung ausnahmsweise telefonisch erfolgen (Olaf Späth, Tel. 0157/80513442).

Karte und Losliste:


Logo der Region Stuttgart Logo der Heckengäu Natur Nah Die ehemalige freie Reichsstadt Weil der Stadt mit den Stadtteilen Merklingen,
Schafhausen, Münklingen und Hausen liegt ca. 30 km westlich von Stuttgart im
idyllischen Heckengäu und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!