Keplerstadt

Stadtarchiv

Archivale des Monats

Artikel-Suche
Artikel 1-10 von 83
30.07.2021
Allein der ungewöhnliche Name der "Skortationsprotokolle" lässt aufhorchen. Worum genau es sich bei diesen jahrhundertealten Unterlagen handelt erfahren Sie in der Archivale des Monats August 2021.
28.06.2021
Nicht nur Weil der Stadt, sondern auch der heutige Teilort Merklingen blickt auf ein traditionsreiches und lang anhaltendes Marktrecht zurück.
21.05.2021
Das Migration kein neuzeitliches Phänomen ist sondern bereits in vergangenen Jahrhunderten festgestellt werden kann zeigen zahlreiche Dokumente im Weiler Stadtarchiv. Ein besonders prachtvolles Dokument aus den Archivbeständen zum Thema Wanderungsbewegungen soll im Juni vorgestellt werden.
28.04.2021
Die Bedeutung der öffentlichen Wasserversorgung ist sehr groß, wird aber zwischenzeitlich alles völlig selbstverständlich hingenommen. Ein Blick in die Geschichte der Wasserversorgung am Beispiel der Eichelbrunnenquelle lässt zumindest erahnen, wie mühevoll die Einrichtung einer qualitativ und quantitaiv guten Wasserversorgung war.
30.03.2021
Für den Monat April soll eine Fotoserie zur Geschichte der Weiler Wolldeckenfabrik vorgestellt werden. Die Bilder entstammen dem mehrere tausend (!) Fotografien und Bilder umfassenden Bildbestand des Weiler Stadtarchivs.
02.03.2021
Zu den ältesten Bänden des Stadtarchivs Weil der Stadt zählen das St. Peters Pfarrkirchen-Lagerbuch aus dem Jahr 1533 und das in dieser Ausgabe vorgestellte Spitallagerbuch von 1534 (das jüngere Spitallagerbuch befindet sich ebenfalls im Bestand Bände Weil der Stadt und entstammt dem Jahr 1748).
20.01.2021
Inspiriert durch die Ereignisse der Französischen Revolution fand im Jahre 1790 im damals zum Deutschen Reich gehörenden Fürstbistum Lüttich (heute Belgien) ein Aufstand statt. Dieser wurde von Reichstruppen im 1791 niedergeschlagen - welche Auswirkungen dies auf Weil der Stadt hatte lesen Sie in der Archivale des Monats Februar 2021
01.01.2021
Nachdem im Dezember 2020 die Ausbildung der Weiler Hebamme Anna Maria Schray am kurpfälzischen Hof in Mannheim anhand eines Aktenbestandes dargestellt wurde sollen nun die beiden im Bestand des Stadtarchivs Weil der Stadt befindlichen Eidbücher mit den jeweiligen Eiden für die bis in heutige Zeit sehr wichtigen Berufe der Hebammen vorgestellt werden.
02.12.2020
Aus der Aktenschicht "Weiler Akten des 18. Jahrhunderts" (Bestand WA - Weiler Akten des 18. Jahrhunderts) soll heute unter anderem ein Briefwechsel, bestehend aus vier Briefen, vorgestellt werden. Dieser befasst sich mit der Hebammenausbildung im 18. Jahrhundert.
02.11.2020
Passend zur aktuellen Lage rund um die derzeit herrschende „Corona-Pandemie“ und die Diskussionen um die Bekämpfung und Eindämmung des neuartigen Virus sollen für den November diverse Archivalien aus dem Bestand der ehemals selbstständigen Gemeinde Merklingen zum Themenbereich „Impfungen“ vorgestellt werden.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 9

Logo der Region Stuttgart Logo der Heckengäu Natur Nah Die ehemalige freie Reichsstadt Weil der Stadt mit den Stadtteilen Merklingen,
Schafhausen, Münklingen und Hausen liegt ca. 30 km westlich von Stuttgart im
idyllischen Heckengäu und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!