Stadtleben

Jugendliche verschiedener ethnischer Gruppen auf einem Schulhof

Aktuelles

Einweihung des neuen Kinder- und Jugendbüros in Weil der Stadt


Was Mitarbeiter Maximilian Frank und seine neue Kollegin Meike Walka nach dem Umzug besonders freut, verrieten sie bei der offiziellen Einweihung am Mittwochabend: „Jetzt sind wir mitten im Geschehen.“
 
Die neuen Räume in unmittelbarer Nähe zum Schulzentrum dienen als Büros und werden für die Offene Jugendarbeit genutzt. Das heißt, hier treffen sich Kinder und Jugendliche im Kidscafé, im Jugendcafé oder im Schülercafé, das bisher auf der anderen Straßenseite zu finden war, direkt neben der Mensa.
 
Kinder- und Jugendbüro Scheckübergabe Um zu erklären, wie es zu dem neuen Standort für das Kinder- und Jugendbüro kam, musste Bürgermeister Thilo Schreiber etwas weiter ausholen. Im April letzten Jahres hatte der Gemeinderat grünes Licht für die Gemeinschaftsschule in der Keplerstadt gegeben. Folglich ergab sich ein viel größerer Platzbedarf in der Mensa – die dort vorhandenen Kapazitäten reichten nicht aus. Also sollte das benachbarte Schülercafé weichen. Wohin, das stand noch nicht fest.
 
Doch das Gute lag so nahe: Gleich gegenüber standen Räume leer. Die Stadt nahm Kontakt zu den Vermietern auf, es wurde verhandelt, und im April setzten die Parteien den Mietvertrag auf. Nun musste nur noch alles auf die Bedürfnisse des Kinder- und Jugendbüro-Teams abgestimmt werden, denn das sollte auch mit einziehen. „Maximilian Frank war von der Idee gleich begeistert“, so Schreiber. Zwei Wände wurden eingezogen, alles frisch gestrichen, die Elektroinstallationen überarbeitet und eine Küchenzeile eingebaut. Fertig war das neue Domizil.
 
Kinder- und Jugendbüro Enthüllung Tischkicker Zu so einer Einweihungsfeier kommen natürlich viele Gäste und einige bringen sogar ein tolles Geschenk mit. Arne Lienau und Dr. Roman Frik vom Lions Club Johannes Kepler übergaben einen symbolischen Scheck über 2.000 Euro. Das Geld hatte der wohltätige Verein aber bereits investiert und zwar in einen Outdoor-Tischkicker, den die Jugendlichen als künftige Nutzer feierlich enthüllen durften.
^
Redakteur / Urheber
Pressebüro Schiel

Logo der Region Stuttgart Logo der Heckengäu Natur Nah Die ehemalige freie Reichsstadt Weil der Stadt mit den Stadtteilen Merklingen, Schafhausen, Münklingen und
Hausen liegt ca. 30 km westlich von Stuttgart im idyllischen Heckengäu und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!