Stadtleben

Aktuelles

Aktuelles

Stadtverwaltung für besonderes Engagement im psychischen Arbeitsschutz ausgezeichnet


Am Samstag 23. Januar 2016 traf sich das Netzwerk der Balance-Lotsen in der Landesakademie für Jugendbildung in Weil der Stadt zu seinem fünften Jahresauftakt. Das Netzwerk ist vor allem im deutschsprachigen Europa unterwegs, aber wegen seinem Zentrum in Löwenstein mit sehr starker Verbreitung in Süddeutschland.

Die Balance-Lotsen und Balance-Helpcenter sind stark in der Stress-/ Burnout-Prävention und bieten auch in Unternehmen, Institutionen und Behörden die Psychische Gefährdungsbeurteilung der Arbeitsplätze an. Diese ist seit dem 1.1.2014 Pflicht in allen Unternehmen ab einem angestellten Mitarbeiter.

Auszeichnung der Balance-Lotsen Weil der Stadt In diesem Jahr wurde die Stadtverwaltung Weil der Stadt für besonderes Engagement im psychischen Arbeitsschutz 2015 ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde von Frau Susanne Widmaier entgegengenommen, der Ersten Beigeordneten. Die Psychische Gefährdungsbeurteilung sowie weitere Maßnahmen wurden und werden in Weil der Stadt durchgeführt durch das Balance-Helpcenter in Weil der Stadt, vertreten durch Herr Dr. Ralf-Dieter Krüger.

Die Balance-Lotsen sprechen die Eigenverantwortlichkeit der Menschen an; sie sollen sich als „Kapitäne“ ihres Lebens sehen. In den Stürmen des Lebens bieten sie sich als Lotsen an. Lotsen übernehmen nie die Rolle der Kapitäne, sondern begleiten sie und gehen wieder von Bord. Alle Lotsen haben eine therapeutische Grundqualifikation, auf die ihre besondere Qualifikation für die Stressprävention aufgesattelt wurde.

Die Balance-Lotsen arbeiten in zwei Richtungen:


Sie gehen in die Unternehmen und versuchen, im Sinne der Verhältnis-Prävention, die Führungskräfte so zu begleiten, dass diese die Verhältnisse nach der Stressbelastung tragbar halten. Das ist für die Balance-Lotsen nicht erst ein Konzept, seit die Psychische Gefährdungsbeurteilung nach dem Arbeitsschutzgesetz zur Pflicht geworden ist, schon seit Jahren erheben sie in interessierten Unternehmen jährlich den betrieblichen/behördlichen Präventionsindex. Etliche Unternehmen dokumentieren so, dass sie daran arbeiten, besonders stressige Arbeitsplatztypen so gestalten wollen, dass der Stresslevel so niedrig wie möglich gehalten wird.

Anderseits setzten sie nicht nur in den Unternehmen an, sondern unterstützen auch den Menschen, eigenverantwortlich für sich Sorge zu tragen, dass der Stress sie nicht ausbrennt (Burnout). So werden Menschen in Kursen geschult, mental mit Stress umgehen zu können.

Außerdem haben die Balance-Helpcenter, denen sich die Lotsen zuordnen, als sogenannte Kompetenzzentren die Aufgabe, ein Hilfenetzwerk aufzubauen. Das Netzwerk ist mit Psychosomatischen Kliniken vernetzt und mit Ärzten und Therapeuten. Fachvorträge und Angebote begleiten auch Personen mit besonderen Symptomen aus der Stressbelastung: Essstörung, Abhängigkeiten, aber auch bei Tinnitus. Alle Angebote sind mit der Gewerbeaufsicht, bzw. den Krankenkassen abgestimmt und entsprechen den Präventionsbestimmungen. Die Angebote stellen sich der Validierung durch entsprechende Hochschulen. Da die unterschiedlichsten therapeutischen Grundqualifikationen da sind: Ärzte, Psychologen, Physiotherapeuten, Sozialtherapeuten, Präventologen, etc. ist schon im Netz eine hohe Kompetenz gebündelt. Philosophische und theologische Schulung sorgt für ethische Kompetenz.

An das Netzwerk der Balance-Lotsen mit Sitz in Löwenstein können sich Unternehmen und Einzelpersonen wenden unter den Emailadressen: www.balance-lotsen.info

Im Umfeld von Weil der Stadt ist die Adresse: Balance-Helpcenter IMKSB, Marktplatz 8, 71263 Weil der Stadt, imksb@balance-helpcenter.info
^
Redakteur / Urheber
Dr. Ralf-Dieter Krüger

Logo der Region Stuttgart Logo der Heckengäu Natur Nah Die ehemalige freie Reichsstadt Weil der Stadt mit den Stadtteilen Merklingen, Schafhausen, Münklingen und
Hausen liegt ca. 30 km westlich von Stuttgart im idyllischen Heckengäu und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!