Stadtleben

Jugendliche verschiedener ethnischer Gruppen auf einem Schulhof

Aktuelles

Umsetzung der Probemaßnahmen aus dem Verkehrskonzept Innenstadt Weil der Stadt


Der Baubetriebshof hat bereits mit den baulichen Maßnahmen für die notwendige Beschilderung und Innenstadtumgestaltung begonnen. Diese Bauarbeiten werden voraussichtlich Anfang / Mitte Juni abgeschlossen sein, so dass ab diesem Zeitpunkt auch die neuen Verkehrsregelungen in Kraft treten können.

Die Probemaßnahmen im Überblick:

Ausweisung eines „Verkehrsberuhigten Bereiches“


Verkehrsberuhigter Bereich Mit der verkehrlichen Umgestaltung soll die Innenstadt attraktiver und belebter werden. Die Aufenthaltsqualität soll v.a. im Bereich der westlichen Stuttgarter Straße (zwischen Hermann-Schnaufer-Straße und Marktplatz) sowie des Marktplatzes erhöht werden. Aus diesem Grunde werden diese Straßen als „Verkehrsberuhigter Bereich“ ausgewiesen.

Die Eigenart dieses „Verkehrsberuhigten Bereiches“ ist die gleichzeitige Nutzung der zur Verfügung stehenden Verkehrsfläche durch Fußgänger und Fahrzeuge, eine Trennung in Fahrbahn und Gehweg existiert dann nicht mehr. Der Fahrzeugverkehr hat gegenüber den Fußgängern eine untergeordnete Bedeutung. Der Fahrzeugverkehr darf die Fußgänger weder gefährden noch behindern. Der Fahrzeugverkehr darf nur Schrittgeschwindigkeit fahren (4-7 km/h).

Außerdem ist das Parken nur in den dafür gekennzeichneten Flächen zulässig. In der Zeit von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 8 bis 12 Uhr darf in diesen Flächen nur mit ausgelegter Parkscheibe eine Stunde lang geparkt werden.
 
In diesem Zuge wird auch die Durchfahrt aus der Stuttgarter Straße auf den Marktplatz geöffnet, es kann dann im Einbahnverkehr von der Stuttgarter Straße auf den Marktplatz gefahren werden.

Ausweisung eines Einbahnverkehrs

In der Hermann-Schnaufer-Straße wird zwischen dem ehemaligen Gasthaus Linde und der Einmündung Brühlweg eine Einbahnstraße mit Fahrtrichtung stadtauswärts ausgewiesen. Lediglich der Radverkehr und natürlich Fußgänger können diese Stelle in beiden Richtungen passieren.

Einrichtung einer Engstelle am Königstor

Das Königstor wird durch bauliche Maßnahmen auf lediglich eine Fahrspur verengt. Vorfahrt vor dem Gegenverkehr hat dann an dieser Engstelle der stadtauswärts fahrende Verkehrsteilnehmer. Der entgegen kommende Verkehr ist wartepflichtig.
 
Weiter sollen in einzelnen Bereichen der Altstadt zusätzliche bzw. vergrößerte Außenbewirtungsflächen entstehen. Das Stadtbild wird mit Pflanzelementen begrünt.
 
Durch die Verbesserung der Aufenthaltsqualität erhoffen sich alle Beteiligten eine größere Kundenfrequenz und eine weitere Belebung der Altstadt.

Machen Sie mit und besuchen Sie die ansprechend gestaltete Altstadt.

^
Redakteur / Urheber
Stadtverwaltung Weil der Stadt

Logo der Region Stuttgart Logo der Heckengäu Natur Nah Die ehemalige freie Reichsstadt Weil der Stadt mit den Stadtteilen Merklingen, Schafhausen, Münklingen und
Hausen liegt ca. 30 km westlich von Stuttgart im idyllischen Heckengäu und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!