Stadtleben

Stadtportrait

Aktuelles

Carsharing kommt nach Merklingen
Ein neuer Renault Clio ist ab sofort in der Katharinenstraße stationiert


Carsharing – das ist der eindeutig kostengünstigere und umweltschonendere Ersatz für einen Zweit- oder gar Drittwagen. Vor allem Familien in Weil der Stadt profitieren schon seit einiger Zeit von dem Angebot, drei Autos sind im Einsatz. Ab sofort hat nun auch Merklingen einen Standort: Der Verein Ökostadt Renningen stationiert einen nigelnagelneuen Renault Clio in der Katharinenstraße.
 
Der erste Nutzer steht bereits fest: die Stadt Weil der Stadt. Im Besonderen die Flüchtlingsbeauftragte Tamara Ipp. Da sie kein eigenes Auto hat, aber mobil sein muss, um die Flüchtlingsunterbringungen zu erreichen, musste eine Lösung her. „Wir haben sogar überlegt, ein kleines, gebrauchtes Auto zu beschaffen“, berichtete die Erste Beigeordnete Susanne Widmaier bei einem Pressegespräch am Montagnachmittag vor dem Merklinger Rathaus. Dann kam die Idee auf, mit dem Carsharing-Anbieter zu kooperieren, der in Weil der Stadt bereits mit drei Autos vertreten ist. Die Idee ist nun in die Tat umgesetzt worden.
 
Der Verein Ökostadt Renningen ist auf den Vorschlag, Carsharing in Merklingen anzubieten, eingestiegen, weil Tamara Ipp in jedem Fall eine gewisse Kilometerzahl verbrauchen wird und damit schon mal eine gute Grundlage gegeben ist. Nun hofft der Verein natürlich auf viele weitere Mitnutzer, um einen wirtschaftlichen Betrieb leisten zu können. „Wenn wir auf 10.000 gefahrene Kilometer im Jahr kommen, ist das noch nicht perfekt, aber mal ein Anfang“, so der Ökostadt-Vorsitzende Jochen Breutner.
 
„Für uns ist es die ideale Lösung“, so Susanne Widmaier. Tamara Ipp reserviert das Auto wie jeder andere Nutzer auch, wenn sie es beruflich braucht und die Stadt bezahlt die einmalige Kaution von 1.000 Euro und das fällige Kilometergeld. „Das kostet uns nicht mehr, als würde sie ihr Privatauto nutzen.“ Für Widmaier ein Modell für die Zukunft – auch bei der Stadtverwaltung. „Viele Mitarbeiter möchten ihre eigenen Autos ungerne für Dienstfahrten nutzen. Da ist Carsharing eine echte Alternative.“ Klar ist für Jochen Breutner, dass sich Carsharing in Renningen und nun auch in Weil der Stadt bewährt. „Wir hoffen, dass jetzt auch die Merklinger das Angebot annehmen.“
 
In Weil der Stadt stehen die Carsharing-Autos übrigens in der Zeppelinstraße, im Schießrainweg und in der Franz-Hammer-Straße. Gebucht werden sie online, mit nur wenigen Mausklicks. Wer sich offiziell als Nutzer angemeldet hat, kann sie alle fahren – inklusive des neuen Clios in Merklingen.
 
Alle Infos über den Verein und das Carsharing finden Sie im Internet unter der Adresse www.carsharing-renningen.de.

IMG_6266  

Text und Foto: Christine Strienz
strienz@presseschiel.de
^
Redakteur / Urheber
Stadtverwaltung Weil der Stadt

Logo der Region Stuttgart Logo der Heckengäu Natur Nah Die ehemalige freie Reichsstadt Weil der Stadt mit den Stadtteilen Merklingen, Schafhausen, Münklingen und
Hausen liegt ca. 30 km westlich von Stuttgart im idyllischen Heckengäu und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!