Stadtleben

Aktuelles

Aktuelles

Eröffnung des Landesvermessungsweges


Eröffnung des Landesvermessungswegs „Ein Königreich wird vermessen“ am 29. September um 14 Uhr in Weil der Stadt
 
 
Am 25. Mai 1818 ordnete König Wilhelm I. von Württemberg im damaligen Königreich die Landesvermessung an. In einer Zeit politischer und sozialer Herausforderungen prägte er durch zahlreiche Reformen und Maßnahmen eine moderne Monarchie. Landrat Roland Bernhard erläutert: „Hauptargument für die genaue und einheitliche Vermessung des gesamten Landes war insbesondere die Schaffung einer Grundlage für die einheitliche Besteuerung des Grund und Bodens.“
 
Im Landkreis Böblingen wurde anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Landesvermessung vom Amt für Vermessung und Flurneuordnung zusammen mit der Stadt Weil der Stadt und dem Schwarzwaldverein ein Landesvermessungsweg unter dem Motto „Ein Königreich wird vermessen“ gestaltet. „Auf acht Thementafeln werden die herausragenden technischen Leistungen der Vermessung in den 200 Jahren veranschaulicht und für den Betrachter erläutert“ lobt Bürgermeister Thilo Schreiber.
 
Alle Interessierten sind sehr herzlich zur Eröffnung des Landesvermessungswegs „Ein Königreich wird vermessen“ am 29. September um 14 Uhr in 71263 Weil der Stadt, Hermann-Schnaufer-Str. 32 eingeladen. Nach einer Ansprache von Landrat Roland Bernhard werden Bürgermeister Thilo Schreiber, der Leiter des Amts für Vermessung und Flurneuordnung Peter Scholl und der Ortsgruppenvorsitzende des Schwarzwaldvereins Karl-Heinz Schmidt Grußworte sprechen. Anschließend wird mit einer circa zweistündigen Wanderung der Landesvermessungsweg erkundet.
^
Redakteur / Urheber
Landratsamt Böblingen
Amt für Vermessung und Flurneuordnung

Logo der Region Stuttgart Logo der Heckengäu Natur Nah Die ehemalige freie Reichsstadt Weil der Stadt mit den Stadtteilen Merklingen, Schafhausen, Münklingen und
Hausen liegt ca. 30 km westlich von Stuttgart im idyllischen Heckengäu und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!