Stadtleben

Stadtportrait

Aktuelles

Geänderte Impfberechtigung


Bis Mitte März erwartet Baden-Württemberg 450.000 Impfdosen von AstraZeneca. Damit kann mehr Menschen ein Impfangebot gemacht werden.

Wer kann sich ab sofort zur Impfung anmelden?


Neben den Berechtigten in der ersten Priorität sind ab sofort auch bestimmte Personengruppen der zweiten Priorität unter 65 Jahren impfberechtigt.
Hierzu gehören:
  • Personen mit Trisomie 21
  • Personal mit hohem oder erhöhten Expositionsrisiko in medizinischen Einrichtungen, dazu gehören:
    - Krankenhaus- und Praxispersonal (auch Zahnarztpraxen), Heilmittelerbringer (z.B. Physio-, Ergotherapie, Podologie)
    - Personal der Blut- und Plasmaspendedienste mit Patientenkontakt
    - Personal der Abstrichzentren mit Patientenkontakt
    - Personal des öffentlichen Gesundheitsdiensts mit Patientenkontakt
    - Mitarbeitende der Einsatzdienste von Hausnotrufanbietern
    - Personal in Justizvollzugsanstalten sowie der forensischen Psychiatrie
    - Personal in der stationären Suchtbehandlung und -rehabilitation
    - Umfasst sind jeweils auch Auszubildende und Studierende mit unmittelbarem Patientenkontakt
  • Personen in Institutionen mit einer Demenz oder geistigen Behinderung
    - Demenz: Grundsätzlich über Impfungen nach Priorität 1 gemäß § 2 Corona-Impfverordnung in Pflegeheimen abgedeckt.
    - Geistige Behinderung: in besonderen Wohnformen der Behindertenhilfe, sowie in Werkstätten und Förderstätten für behinderte Menschen, in ambulant betreuten gemeinschaftlichen Wohnformen der Behindertenhilfe.
  • Tätige in der ambulanten oder stationären Versorgung von Personen mit Demenz oder geistiger Behinderung
  • Personen, die in Kinderbetreuungseinrichtungen, in der Kindertagespflege, hauptamtlich in Einrichtungen und aufsuchenden Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe und als Schullehrkräfte/Mitarbeitende an Schulen tätig sind, sowie die Auszubildenden und Studierenden, die im Rahmen der Ausbildung in entsprechenden Einrichtungen tätig sind

Termine werden über Hotline und Online-Plattform vergeben


Die genannten Gruppen erhalten, sofern keine Kontraindikationen bestehen, den Impfstoff von AstraZeneca. Dieser Impfstoff wird ab sofort in den Kreisimpfzentren und den Zentralen Impfzentren zur Verfügung stehen. Die Terminvergabe für die Berechtigten unter 65 Jahren erfolgt dabei zentral über die Hotline 116 117 oder über die Online-Plattform. Bitte beachten Sie, dass insbesondere die Online-Plattform noch nicht an die neue Impfberechtigung angepasst wurde. Hier muss vorübergehend eine falsche Berechtigung angegeben werden, um einen Termin zu erhalten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der oben genannten Einrichtungen müssen daher bei der Impfung eine Bescheinigung des Arbeitgebers vorlegen, aus der die Impfberechtigung hervorgeht.

Weitere Informationen finden Sie hier.
^
Redakteur / Urheber
Land Baden-Württemberg

Logo der Region Stuttgart Logo der Heckengäu Natur Nah Die ehemalige freie Reichsstadt Weil der Stadt mit den Stadtteilen Merklingen, Schafhausen, Münklingen und
Hausen liegt ca. 30 km westlich von Stuttgart im idyllischen Heckengäu und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!