Stadtleben

Stadtportrait

Aktuelles

Mittagessen in den städtischen Kitas


Seit dem neuen Kindergartenjahr haben die städtischen Kitas Kindertreff und Farbklecks sowie die Kinderkrippe Wichteltreff einen neuen Auftragnehmer für die Herstellung und Anlieferung des Mittagessens. Zuständig für die Verpflegung ist nicht mehr das Café Königstor, sondern die Catering-Firma Apetito. Da bei der Stadtverwaltung einige Anfragen aus der Elternschaft eingegangen sind, haben wir die wichtigsten Fragen hier zusammengestellt:

  • Warum wurde der Caterer gewechselt?

    Bislang wurden die genannten Kitas vom Café Königstor beliefert. Da das Café Königstor den Vertrag gekündigt hat, musste die Stadtverwaltung die Leistung öffentlich neu ausschreiben.
  • Wie lange läuft der neu abgeschlossene Vertrag?

    Der Vertrag wurde für die Dauer eines Jahres geschlossen und läuft somit bis zum 31. August 2022. Wenn keine Kündigung bis zum 30. April 2022 erfolgt, verlängert sich der Vertrag einmalig um ein weiteres Jahr. Ein vorheriger Austritt aus dem Vertrag ist nicht ohne weiteres möglich, eine Probezeit gibt es ebenfalls nicht.
  • Nach welchen Kriterien werden die Verträge für die Mittagsverpflegung geschlossen?

    Für die Auswahl des Caterers werden in den Vergabeunterlagen verschiedene Kriterien festgelegt. Die Angebote wurden nach folgenden Kriterien bewertet: Preis (Gewichtung 50 %), Maximale Warmhaltezeit (20 %), Fachkräfteanteil (15 %) sowie der Anteil saisonaler Produkte (15 %). Unter Berücksichtigung dieser Kriterien erreichte das Angebot von Apetito die meisten Punkte.
  • Wie werden Nachhaltigkeit und Regionalität berücksichtigt?

    Da die Stadtverwaltung bei öffentlichen Ausschreibungen das „Gleichbehandlungsgebot“ beachten muss, kann das Kriterium „Regionalität“ aus rechtlichen Gründen nicht ohne Weiteres im Leistungsverzeichnis gefordert werden. Nichtsdestotrotz sind saisonale und regionale Produkte ein wichtiger Punkt und wurden im Leistungsverzeichnis als Anforderung berücksichtigt. Ferner wurde formuliert, dass sich die Speiseplanung und -zubereitung an den DGE-Qualitätsstandards für die Verpflegung in Kindertageseinrichtungen orientiert.
  • Wie kann die Qualität des Essens bewertet werden?

    Um die Qualität sicherzustellen, hat die Stadtverwaltung im Rahmen der Ausschreibung verschiedene Nachweise gefordert. Gemeinsam mit den Angeboten mussten beispielsweise Nachweise über Referenzeinrichtungen oder Speisepläne vorgelegt werden. Denkbar wäre auch die Durchführung eines Probeessens. Da dies aus Sicht der Stadtverwaltung jedoch nicht aussagekräftig ist, um die Qualität des Essens objektiv zu bemessen, wurde hiervon abgesehen.
  • Wie wird das Mittagessen zubereitet?

    Im Leistungsverzeichnis wurde, wie bisher auch, eine „Warmverpflegung“ ausgeschrieben. Bei Apetito haben die Kitas die Möglichkeit, aus mehreren Menülinien das gewünschte Essen auszuwählen. Das Essen wird in Rheine produziert, schockgefrostet und dann wöchentlich nach Stuttgart geliefert. In Stuttgart werden Frischware und Milchprodukte kommissioniert. Unsere Kitas werden täglich mit den tiefgekühlten Menüs von Stuttgart aus beliefert. Der Fahrer bestückt und programmiert die von Apetito zur Verfügung gestellten Öfen, sodass das Mittagessen zur gewünschten Essenszeit fertig ist. Somit entspricht Apetito im Ergebnis den im Leistungsverzeichnis aufgeführten Anforderungen, nämlich einem warmen Mittagessen.
  • Wie können die Eltern in den Prozess eingebunden werden?

    Die Stadtverwaltung greift die Anregungen der Eltern gerne auf und wird sich damit beschäftigen, welche anderen/weiteren Bewertungskriterien bei der nächsten Ausschreibung Berücksichtigung finden sollten. Auch soll vor dem nächsten Vergabeprozess ein Austausch mit den Eltern stattfinden, um Wünsche und Anregungen zu erhalten. Ferner findet, wie in der Vergangenheit auch, ein regelmäßiger Austausch mit den Kita-Leitungen statt.
^
Redakteur / Urheber
Stadtverwaltung Weil der Stadt

Logo der Region Stuttgart Logo der Heckengäu Natur Nah Die ehemalige freie Reichsstadt Weil der Stadt mit den Stadtteilen Merklingen,
Schafhausen, Münklingen und Hausen liegt ca. 30 km westlich von Stuttgart im
idyllischen Heckengäu und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!