Stadtleben

Stadtportrait

Aktuelles

Gemeinsame Aktion der Weil der Städter Schulen


Über 500 Schlafsäcke und etliche weitere Hilfsgüter wie Lebensmittel, Medizin oder Verbandsmaterial haben die Weil der Städter Schulen innerhalb von 48 Stunden für die Menschen im Kiew gesammelt.

Initiiert wurde die Sammelaktion von Karolina Nourddine, einer Lehrerin der Merklinger Würmtalschule. Ein Freund, der in Kiew lebt und als Fotograf u.a. auch für eine deutsche Firma arbeitet, hatte sie um Hilfe gebeten. Er berichtete, dass insbesondere Schlafsäcke aktuell dringend benötigt werden, da viele Einwohner Kiews nicht mehr in ihre Wohnungen zurückkehren können. Unterstützt von den Schulleitern Stefan Kunze (Schulleiter der Würmtalschule) und Volker Philippin (Schulleiter der Peter-Härtling-Schule) sowie der Stadtverwaltung wurde daraufhin in kürzester Zeit eine Sammelaktion für Schlafsäcke an allen Weil der Städter Schulen organisiert. Über die städtischen Social Media Kanäle waren auch die Bürger aufgerufen, Schlafsäcke zu spenden.

Mit logistischer Unterstützung des städtischen Baubetriebshofs wurden die Schlafsäcke gesammelt, verpackt und verladen, sodass bereits am vergangenen Samstag, 12. März, ein LKW in Richtung Polen starten konnte. Ein besonderer Dank gilt hierfür der Spedition Rolf Benzinger aus Friolzheim, die den Transport kostenfrei übernommen hat. In Polen wurden die Hilfsgüter umgeladen und dann am Montag, 14. März, weiter nach Kiew transportiert.

„Ich freue mich sehr über die große Hilfsbereitschaft und die tolle Zusammenarbeit unserer Schulen. Allen Beteiligten gilt ein herzliches Dankeschön.“, lobte Bürgermeister Christian Walter die Sammelaktion.

Da die Menschen in Kiew sowie in weiteren Teilen der Ukraine nach wie vor dringend Hilfe benötigen, prüft das Team um Karolina Nourddine derzeit, ob weitere Aktionen gestartet werden können.

Über 500 Schlafsäcke sowie etliche weitere Hilfsgüter wurden innerhalb weniger Tage von den Schulen gesammelt.

Über 500 Schlafsäcke sowie etliche weitere Hilfsgüter wurden innerhalb weniger Tage von den Schulen gesammelt. Auf dem Foto v.l.n.r.: Ralf Wöschler (Leiter des Baubetriebshofs), Karolina Nourddine (Lehrerin an der Würmtalschule und Initiatorin der Aktion), Stefan Kunze (Schulleiter der Würmtalschule).

^
Redakteur / Urheber
Stadtverwaltung Weil der Stadt

Logo der Region Stuttgart Logo der Heckengäu Natur Nah Die ehemalige freie Reichsstadt Weil der Stadt mit den Stadtteilen Merklingen,
Schafhausen, Münklingen und Hausen liegt ca. 30 km westlich von Stuttgart im
idyllischen Heckengäu und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!