Stadtleben

Stadtportrait

Aktuelles

In Schafhausen soll ein neues Wohnquartier entstehen


Rund 60 bis 70 neue Wohnungen sollen in Schafhausen entstehen: Mit der Fassung des Aufstellungsbeschlusses für den Bebauungsplan „Würmtalblick“ hat der Gemeinderat den Startschuss für das neue Wohnquartier gegeben. Es soll auf dem Gelände des früheren Baumarkts in Schafhausen (jetzt „Kemmler Areal“) entstehen. Vorhabenträger ist die Firma Familie Kemmler (Baustoffe) selbst. Derzeit wird dort ein Nachschublager betrieben. Da es nicht unbedingt benötigt werde und diese Nutzung für das schöne Areal viel zu schade sei, wolle man nun ohnehin dringend benötigten Wohnraum schaffen, erklärte Geschäftsführer Dr. Marc Kemmler in der Gemeinderatssitzung.

Da die Fläche schon jetzt nahezu vollständig versiegelt ist, kann durch die geplante Umnutzung der bestehenden Gewerbefläche neuer Wohnraum ohne die Inanspruchnahme von Grünflächen realisiert werden. Weil im Zuge der geplanten Freiflächengestaltung ein erheblicher Flächenanteil entsiegelt werden soll, stellt das Projekt sogar eine erhebliche Verbesserung aus ökologischer Sicht dar. Denn um den schönen Blick auf das Würmtal optimal zu erhalten, sollen anstelle eines großen Gebäudekomplexes mehrere kleinere Gebäude in zwei Reihen und versetzt zueinander entstehen. Zwischen den Häuserreihen ist eine autofreie Grünfläche mit hoher Aufenthaltsqualität geplant.

Die geplante, kompakte Bebauung mit Quartierscharakter ist ein zeitgemäßer Baustein für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Angedacht ist, dass rund ein Fünftel der Mietwohnungen mit einer Sozialbindung erstellt und somit die Vorgaben aus dem „Handlungsprogramm Wohnen“ der Stadt eingehalten werden. „Das geplante Quartier ist eine sinnvolle Ergänzung des Wohnraumangebots in Schafhausen – wir haben das Projekt daher mit offenen Armen empfangen“, freute sich Bürgermeister Christian Walter in der Gemeinderatssitzung.

„Mit der Aufstellung des Bebauungsplans stehen wir ganz am Anfang der Planung.“ betonte Erster Beigeordneter Jürgen Katz. Detaillierte Überlegungen zur Planung werde man dem Gremium im Laufe des Verfahrens vorlegen. Derzeit rechne das Stadtbauamt damit, dass das Bebauungsplanverfahren ca. ein Jahr dauern werde. Danach könne das Bauprojekt beginnen, so der Erste Beigeordnete weiter.

^
Redakteur / Urheber
Stadtverwaltung Weil der Stadt

Logo der Region Stuttgart Logo der Heckengäu Natur Nah Die ehemalige freie Reichsstadt Weil der Stadt mit den Stadtteilen Merklingen,
Schafhausen, Münklingen und Hausen liegt ca. 30 km westlich von Stuttgart im
idyllischen Heckengäu und ist auf jeden Fall einen Besuch wert!