Analyse des Trinkwassers

Öffentliche Bekanntmachungen Schafhausen

Analyse des Trinkwassers im Verbandsgebiet des Zweckverbands Wasserversorgung Döffingen - Dätzingen - Schafhausen

Nach den Vorschriften der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) in der aktuellen Fassung wird nachfolgend die Analyse des Trinkwassers für das Verbandsgebiet veröffentlicht.


Das Trinkwasser im Versorgungsgebiet Grafenau besteht aus drei verschiedenen Komponenten. Im Rahmen der eigenen Wasserförderung aus den Oberflächenquellen sowie einem Tiefbrunnen und seit April 1993 aus der Zumischung von Bodenseewasser. Die nachfolgende Analyse dokumentiert die derzeitige Mischwasserzusammensetzung.


Aus dem Ergebnis kann entnommen werden, dass alle Analysenwerte weit unterhalb der zugelassenen Grenzwertkonzentrationen liegen und unser Trinkwasser in Döffingen, Dätzingen und Schafhausen einwandfrei ist.

 

Auswirkungen der Wasserhärte auf den Verbrauch von Waschmitteln

 

Für die richtige Dosierung der Waschmittelzugabe in die Waschmaschine ist die im Trinkwasser vorhandene Härte von entscheidender Bedeutung. Der Phosphatgehalt in den handelsüblichen Waschmitteln ist normalerweise auf 20 Grad dH ausgelegt. Bei niedrigeren Härtegraden kann die Verwendung von Waschmitteln eingeschränkt werden, was sich nicht nur auf die Waschmittelverbrauchskosten auswirkt, sondern auch die Kläranlage spürbar entlastet. Die Wasserhärte im Verbandsgebiet liegt derzeit bei 19,3 °dH und muss also dem Härtebereich 3 zugeordnet werden.

Im eigenen Interesse und im Interesse des Umweltschutzes wird gebeten, die Waschmittelzugabe entsprechend dem angegebenen Wasserhärtegrad anzupassen.

Nachfolgend die Härtebereichseinteilungen nach dem Waschmittelgesetz:

Härtebereich Millimol Calciumcarbonat je Liter °dH
1 weich weniger als 1,5 weniger als 8,4 °dH
2 mittel 1,5 bis 2,5 8,4 bis 14 °dH
3 hart mehr als 2,5 mehr als 14 °dH

Trinkwasserdesinfektion


Seit der Inbetriebnahme der UV-Desinfektionsanlage im Hochbehälter „Seiten“ (1996) wird das Trinkwasser im Netz nicht mehr chloriert. Allerdings kann noch eine Restmenge der Sicherheitschlorierung aus dem bezogenen Bodenseewasser vorhanden sein. Diese Restmenge liegt jedoch unter der Nachweisgrenze.

Die folgenden Trinkwasserwerte sind auch auf der Website der Gemeinde Grafenau abrufbar. Dort finden Sie auch den Prüfbericht.

 

Analyse des Trinkwassers der Bodensee-Wasserversorgung für Weil der Stadt, Merklingen, Münklingen und Hausen

Das Trinkwasser für Weil der Stadt, Merklingen, Münklingen und Hausen stammt von der Bodensee-Wasserversorgung. Informationen zur Trinkwasseranalyse finden Sie auf der Website der Bodensee-Wasserversorgung.